HERZLICH WILLKOMMEN

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
 
wir möchten Sie hiermit sehr herzlich zu den 7. Allgäuer Herz- und Gefäßtagen in das Allgäu einladen.

Die Entwicklung der Herz- und Gefäßmedizin zeigt eine ungebrochen hohe Dynamik und ein engeres Zusammenwachsen der Teildisziplinen der Herz- und Gefäßmedizin, insbesondere von Kardiologie und Herzchirurgie; sie sind für die Weiterentwicklung dieses bedeutsamen Sektors der Medizin unabdingbar. Die beiden direkten herzchirurgischen Kollaborationspartner des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten, die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Ulm einerseits und die Sana Herzchirurgie Stuttgart andererseits, sind deshalb an der Gestaltung dieser 7. Allgäuer Herz und Gefäßtage intensiv beteiligt.
 
Nachdem die Kardiologie im Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten bereits seit seiner Gründung nachhaltig vertreten ist, haben wir am 11. Mai 2016 mit Unterstützung der regionalen Politik und der Sana Herzchirurgie Stuttgart eine private Herzchirurgie im Landkreis Oberallgäu am Standort Immenstadt eröffnet. Dies erlaubt uns, im Allgäu die modernsten Techniken der Herz- und Gefäßmedizin heimatnah anzubieten und für die Patienten weiterzuentwickeln.
 
Auch im Jahr 2017 werden wir unser bewährtes Grundkonzept der Veranstaltung mit Patiententag und Festvortrag am Freitag in Kempten sowie der Fachtagung am Samstag mit „Live Cases” und praxisorientierten Vorträgen renommierter Kliniker und Wissenschaftler in Immenstadt beibehalten. Nachdem im Februar 2016 die Elektrophysiologie im Fokus der Veranstaltung war, stehen die 7. Allgäuer Herz- und Gefäßtage 2017 unter dem Motto „Strukturelle Herzerkrankungen: Kardiologie und Herzchirurgie gestalten gemeinsam die Zukunft”. Live Cases und wissenschaftliche Vorträge werden einen Einblick in den herzchirurgischen OP und den Hybrid-OP eröffnen und uns gleichzeitig auf den neuesten Stand hinsichtlich der Behandlungsoptionen und Empfehlungen der Fachgesellschaften bei strukturellen Herzerkrankungen bringen.
 
Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass wir für den Festvortrag in diesem Jahr den Grandseigneur der deutschen Kardiologie, Herrn Professor Dr. Thomas Meinertz, den Vorsitzenden der Deutschen Herzstiftung und langjährigen Direktor der Klinik und Poliklinik für Kardiologie und Angiologie des Universitären Herzzentrums Hamburg, gewinnen konnten. Herr Professor Meinertz wird keinen Fachvortrag halten. Er wird aus seinem 2012 bei C.H. Beck erschienenen Buch „Herzangelegenheiten: Fallgeschichten auf Leben und Tod. Ein Kardiologe erzählt“ vorlesen und die 7. Allgäuer Herz- und Gefäßtage mit einem von uns allen gespannt erwarteten literarisch-medizinischen Beitrag eröffnen.
 
Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 17. und 18. Februar 2017 zu interessanten und inspirierenden Allgäuer Herz- und Gefäßtagen in den winterlichen Allgäuer Alpen begrüßen zu dürfen.
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Ihre
 
Prof. Dr. med. Jan Torzewski, MBA
Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten

PD Dr. med. habil. Wulf D. Ito
Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten

PD Dr. med. habil. Martin R. Karch
Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten

Dr. med. Johannes Paula
Chefarzt Allgäu-Klinik

Prof. Dr. med. Nicolas Doll
Ärztlicher Direktor Allgäu-Klinik

Andreas Ruland, Michael Osberghaus
Geschäftsführer des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu